Schützenkapelle Wallenhausen

Die Schützenkapelle Wallenhausen spielte in Valmadrera 26. bis 28. April 2019
Im vollbesetzten Doppeldeckerbus reiste die Schützenkapelle mit ihren Fans über den verschneiten San Bernadino nach Italien und erreichte am Abend das Hotel in Lecco am Comer See. Nach dem Checkin gingen wir durch die bereits dunkle Stadt zum Essen und waren erstaunt über die vielen Leute, die trotz der Kälte noch vor den Cafés im Freien saßen.
Am nächsten Morgen überraschte uns ein strahlend blauer Himmel. Wir spazierten gemütlich die Seepromenade entlang. Surfer kreuzten bei dem kräftigen Wind auf dem blauen See, der von hohen Bergen umgeben ist. Palmen und Platanen säumten den Weg. Bei der Pause am Strand Caffé blieben die Weicheier drinnen, während Wagemutige mit kurzen Hosen sich in die Sonne setzten und die Aussicht genossen. Nach dem Besuch der mächtigen Kirche Stadtkirche bummelten wir durch das alte Zentrum, das wegen der inzwischen warmen Sonnenstrahlen zum Betrachten einlud.
Am Nachmittag besichtigten wir mit einem Stadtführer Valmadrera mit seiner großen Kirche und anschließend das Rathausgelände mit einem medizinischen Kräutergarten. Lecker schmeckte anschließend das Gelato!
Am Abend hatte dann die Schützenkapelle ihren ersten Auftritt. Nach dem Essen im Saal der Osteria Le Bocce beeindruckte die Kapelle die Gäste mit „Aufspielen beim Wirt“.
Der Höhepunkt des Besuchs war das „Concerto Aperitivo“ im Centro Culturale Fatebenefratelli Valmadrera am nächsten Morgen. Viele Zuschauer aus Valmadrera waren schon versammelt, darunter auch die beiden Bürgermeisterinnen der Stadt und zahlreiche Honoratioren und Bürger. Die Schützenkapelle in Tracht bekam für ihren starken Auftritt, in dem sie einen Querschnitt durch ihr Können boten, einen langanhaltenden Applaus.
Die Bürgermeisterin Donatella Crippa und der Schützenvorstand Franz-Josef Niebling tauschen Gastgeschenke aus.
Trotz kleinerer Sprachprobleme bekamen alle ausreichend pasta und pizza, caffé, vino und birra. Die italienischen Gastgeber hatten den Besuch gut vorbereitet und umsorgten uns vor Ort. Unsere Organisatoren hatten exzellente Vorarbeit geleistet und die Musikanten spielten hervorragend.
Der Besuch in Valmadrera brachte uns viele neue Eindrücke von Italien und zeigte:
Unsere Städtepartnerschaft Weißenhorn – Valmadrera lebt!

Text/Fotos: Friedrich Sackmann