Post vom Lario #12

Als Einstimmung auf den vielfach kommenden Sommerurlaub schickt uns unser Freund Stefan Moll eine neue Ausgabe der Post vom Lario. Hinsichtlich der Corona-Lage kann er in der zwölften Ausgabe von durchaus erfreulichen Zahlen  berichten, auch wenn die Fallzahlen wieder leicht steigen. In der Provinz Lecco liegt die Impfquote bereits bei 75%!

Mit Theaterveranstaltungen im Freien und einem Foodtruck-Festival kann das kulturelle Leben in Valmadrera und Umgebung schon wieder mit einigen Höhepunkten aufwarten.

Als kulinarischen Leckerbissen bringt er uns heute „Polenta e misultin“ (Polenta e missoltini) näher. Ursprünglich ein Essen der armen Leute handelt es sich heute durchaus um ein sehr delikates Fischgericht der Region.

Auf seinem aktuellen Ausflugstipp nimmt uns Stefan mit nach Morterone, einem idyllisch gelegenen Bergdorf am Fuß des Resegone. Es handelt sich hierbei zudem um eine der kleinsten eigenständigen Gemeinden Italiens.

Wie immer steht die Post vom Lario als pdf-Datei zur Verfügung. Es genügt dem nachstehenden Link zu folgen: Post vom Lario #12

Post vom Lario #12 -Teil 1Post vom Lario #12 - Teil 2